Positionspapier "Unser Wald braucht die Jagd" (Juli 2017)

Exkursion zum Thema "Interaktion Erholungsnutzung im Wald und Wild im Kanton Zürich" (Oktober 2017)

Exkursion zum Thema "unterwegs in Wäldern mit Ökojagd im Baselland" (April 2017)

Exkursion zum Thema "Viel Hirsch für den Wolf im Wallis" (2016) 

Wie steht es um den Einfluss von Reh, Gams und Hirsch auf die Waldverjüngung in der Schweiz?

Seit Förster- und Jägergenerationen erhitzt die Diskussion über Wildschäden im Wald die Gemüter. Mit dem Vormarsch des Rothirsches in weiten Teilen der Schweiz gewinnt das Thema seit einigen Jahren an Brisanz. Doch wie steht es derzeit um den Einfluss von Reh, Gams und Hirsch auf den Schweizer Wald? Zum Artikel

Publikation in:
Fehr M, Frei M, Krättli S, Schneider O, Huber M, Kupferschmid AD:

Schweizer Jäger (2016) 1602:42-49

Wald & Holz (2016) 4:4-7

Jagd & Natur (2016) 1602: 12-17 und  1603:18-22.

Italienisch:

Fehr M, Frei M, Krättli S, Schneider O, Huber M, Kupferschmid AD. L'influsso degli ungulati selvatici sul ringiovanimento forestale in Svizzera. La caccia (2016) 2:24-27.

Fehr M, Frei M, Krättli S, Schneider O, Huber M, Kupferschmid AD. Qual è l'influsso di capriolo, camoscio e cervo sul ringiovanimento forestale in Svizzera. Forestaviva (2016) 62:19-25.

Einfluss wildlebender Huftiere auf die Waldverjüngung in der Schweiz

Die Arbeitsgruppe Wald und Wildtiere des SFV hat die Daten der Kantone und des Landesforstinventars zum Verbiss der Verjüngung durch Reh, Gämse und Hirsch zusammengestellt und analysiert. Die Resultate geben einen Überblick über die Situation in der Schweiz. Ihre Veröffentlichung in der Schweizerischen Zeitschrift für Forstwesen bringt einen sachlichen Beitrag zur Debatte über dieses hochaktuelle Thema. Zum Artikel

Studienreise 2012 nach Slowenien

Luchs und Wolf sind willkommen

Am 15. Juli 2012 tritt die revidierte Jagdverordnung in Kraft. Diese erweitert die Möglichkeiten zur Regulierung von geschützten Wildtieren wie dem Luchs und dem Wolf.
Der Schweizerische Forstverein (SFV) nimmt dies zum Anlass, in Erinnerung zu rufen, dass gerade diese beiden Grossraubtiere einen wichtigen Beitrag zum Gleichgewicht zwischen Wald und Wild leisten können. Im Positionspapier, das der SFV am 5. Juli 2012 verabschiedet hat, werden die Zusammenhänge zwischen Wald, Wild und Grossraubtieren dargestellt und insbesondere begründet, weshalb der SFV die Präsenz von Luchs und Wolf in der Schweiz begrüsst.

Wald und Wildtiere

Schwerpunktnummer der Schweizerischen Zeitschrift für Forstwesen, Ausgabe 10/2009